Seid Ihr schon der Französischen Bulldogge verfallen?

 

 

 

Wenn ja, seid  Ihr hier genau richtig, wenn nicht, dann auch. Denn auf Dauer kann man diesem kleinen Philosophen im Gewand eines Clowns mit riesen Kämpferherz nicht widerstehen.

Anfänglich als gefährlicher Bullenbeißer gezüchtet, ist die Französische Bulldogge, oder nur kurz „Bully“ genannt, als anpassungsfähiger Familienhund, liebenswerter Begleiter für Jung und Alt und charmanter Clown in der Neuzeit angekommen. Mit den großen Fledermausohren, der Knautschnase, dem immer freundlichem Gemüt und den treusten Kulleraugen der Welt ist der Bully mit bis zu 14 kg ein kompakter, handlicher Vertreter der Molosser.

Ihn in die Hosentasche zu stecken, empfiehlt sich aber nicht. Ob als Kampfschmuser, als unermüdlicher Spielgefährte für Kinder, als herzerwärmender Charmeur oder als beeindruckender Gefahrenmelder fühlt sich die Französische Bulldogge überall wohl, solang man ihr genug Aufmerksamkeit und Liebe als vollwertiges Familienmitglied gibt. Dann wird es Ihnen der kleine Dickschädel mit täglichen Lacheinheiten danken.

Trockene Geschichtslektionen zum Bully unter: www.google.de